Weihnachtsbaum der Lebenshilfe für den Bundestag
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer nahm am 02.12.2016 an der traditionellen Übergabe eines Weihnachtsbaumes der Bundesvereinigung Lebenshilfe eV an den Deutschen Bundestag teil.
 
Der Weihnachtsschmuck stammt aus Herforder  Werkstätten für Menschen mit geistiger Behinderung. Die Lebenshilfe setzt damit ein wichtiges Zeichen der Teilhabe behinderter Menschen am gesellschaftlichen Leben. Das Bild zeigt ihn mit Bundestagskollegin Sybille Benning.
 
 
Sudanesischer Investitionsminister empfangen
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer hat am 02.12.2016 den Minister für Investitionen des Sudan Mudathis Abdelghani zu einem Meinungsaustausch in Berlin getroffen. Dabei kamen Fragen der wirtschaftlichen Entwicklung, des Tourismus und er internationalen Zusammenarbeit zur Terrorismusbekämpfung zur Sprache. Singhammer sprach auch die Bedeutung der Religionsfreiheit an.
 
"Die Türkei kann nicht Vollmitglied in der EU werden"
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer äußert sich im Interview mit dem Straubinger Tagblatt am 30.11.2016. Das aktuelle Interview ist eingestellt unter Medien/Presseberichte.
 
Gespräch mit stv. Außenminister von Taiwan
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer traf am 30.11.2016 in Berlin mit dem stv. Außenminister von Taíwan Prof. Dr. Chih-Chung Wu und dem stv. Minister für Festlandsangelegenheiten Prof. Dr. Cheng-Yi Lin zusammen. Dabei standen die Handelsbeziehungen im Vordergrund. Singhammer betonte die gemeinsamen demokratischen Werte beider Länder.   
 
Außenminister von Togo zu Gast
 
 
Zu einem intensiven Meinungsaustausch traf Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer am 29.11.2016 mit dem Außenminister von Togo Prof. Robert Dussey zusammen. An dem Gespräch im Berliner Reichstag nahmen auch weitere Bundestagskollegen wie Johannes Selle teil. Im Mittelpunkt standen die wirtschaftlichen Beziehungen (Togo hat den einzigen Tiefseehafen der Region), Infrastrukturmaßnahmen (Eisenbahnausbau) sowie die Ausbildung. Das deutsche duale System wird als Vorbild gesehen. 
 
Ägyptische Parlamentarier zu Gast
 
 
Bundestagsvizepräsidnet Johannes Singhammer empfing am 23.11.2016 den Vorsitzenden der Ausschusses für Internationale Angelegenheiten im Ägyptischen Parlament Dr. Ahmed Said und dessen beide Stellvertreter zu einem intensiven Meinungsaustausch in Berlin. Im Mittelpunkt des Gespräches standen die Fragen der Bewältigung der internationalen Flüchtlingsströme, die Gefahr durch islamistischen Terror, aber auch die wirtschaftliche Entwicklung und die Situation in der ägpytischen Tourismuswirtschaft. Singhammer betonte, dass Ägypten insbesondere bei der Bewältigung der Flüchtlingssituation Hilfe erhalten müsse. 
 
Erinnerung Hans "Johnny" Klein
 
Zum bevorstehenden 20. Todestag hat Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer an den herausragenden Münchner Spitzenpolitiker auf Bundesebene erinnert. Hans "Johhny" Klein verstarb am 26.11.1996. Der frühere Wahlkreis München-Mitte von Hans Klein gehört heute teilweise zu Singhammers Wahlkreis München-Nord und Hans Klein war als Bundestagsvizepräsident auch einer der Amtsvorgänger von Bundestagsvizepräsident Singhammer: "Wir haben den Mann mit der obligatorischen Fliege als herausragenden Bundespolitiker in Erinnerung, der sich um München und um die Deutsche Einheit verdient gemacht hat und dem auch die Aussöhnung mit Tschechien ein wichtiges Anliegen war." Die ausführliche Würdigung ist unter Medien / Pressemitteilungen abrufbar. 
Parlamentarierer aus Togo im Reichstag
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer hat am 22. November 2016 eine Gruppe von Abgeordneten der Nationalversammlung der Republik Togo unter Leitung der 3. Vizepräsidentin Ayawavi Dagban zu einem Gespräch im Reichstag empfangen. Dagban führte aus, dass man froh über die dynamische Zusammenarbeit mit Deutschland sein, an das man hohe Erwartungen habe. Oppositionsabgeordneter Kissi bezeichnete Deutschland als das Tor zu Afrika und betonte, dass man eine dezentrale Entwicklung Togos benötige. Zudem wurde der Wunsch nach einer Unterstützung bei der Ausbildung junger Menschen in Togo angesprochen. Vizepräsident Singhammer bezeichnte Afrika als Schicksalsnachbarkontinent und verwies auf die erst vor kurzem neu geschaffenen wirtschaftlichen Möglichkeiten, die sich für Togo durch die Einbeziehung in die Hermesbürgschaften ergeben hätten.   
 
Offizieller Besuch in Myanmar
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer reiste zu einem offiziellen Besuch nach Myanmar. Dort traf er u.a. mit den Sprechern des Unter- und Oberhauses des Parlamentes von Myanmar am 17.11.2016 zusammen (Bild oben links mit dem Sprecher des Unterhauses Win Myint und Bild rechts ober mit dem Sprecher des Oberhauses Mahn Win Khaing Than) und am 18.11.2016 nahm an der offziellen Unterzeichung eines Kooperationsprojektes der Hanns Seidel Stiftung eV, des Deutschen Bundestages und des Bundesrates zur "Förderung eines bürgernahen Parlaments" in Myanmar teil (Bilder davon siehe unten). Darüberhinaus fanden Gespräche mit Vertretern der Zivilgeschaft, der deutschen Stiftungen und der Wirtschaft sowie mit Kardinal Maung Bo (Bild oben mittig) statt. Singhammer unterstrich dabei die großen Erfolge Myanmars im Bereich der Demokratie und warb für das deutsche föderale Model. Im Bereich der Tourismus-Wirtschaft ergäben sich für Myanmar große Chancen, die Myanmar ökonomisch und ökologisch nachhaltig ergreifen könne. Das friedvolle Zusammenleben der Religion sei ein wichtiger Baustein für den inneren Frieden des Landes betonete Singhammer im Gespräch mit Kardinal Maung Bo.  
 
 
Gespräche in Brüssel
 
 
Am 14./15.November 2016 nimmt Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer an Gesprächen des Geschäftsführenden CDU/CSU-Fraktionsvorstandes in Brüssel teil. Neben einem Meinungsaustausch mit dem EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker und dem designierten EU-Kommissionsvizepräsidenten Günther Oettinger fand auch ein Gespräch mit dem Vorsitzenden der EVP-Fraktion Manfred Weber statt (siehe Bild).
 
Aktuell - Singhammer-Kolumne zu Konsequenzen aus der USA-Wahl
Siehe unter Medien / Singhammer-Kolumne.
 
Volkstrauertag
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer sprach zum Gedenken an die Toten der beiden Weltkriege am Volkstrauertag auf Einladung der Reservistenkameradschaft München Nord-West am Moosacher Sankt-Martins-Platz und auf Einladung des VdK Milbertshofen vor der Alten St. Georgs-Kirche. Er betonte dabei vor dem Hintergrund der Schlacht um Verdun das mutmachende Beispiel der Aussöhnung zwischen Deutschland und Frankreich. Die Bilder zeigen Johannes Singhammer in Milbertshofen und Moosach.
 
Loos als Bundestagskandidat im Münchner Norden aufgestellt
 
Bernhard Loos wurde am 09.11.2016 im Bundeswahlkreis München-Nord als Direktkandidat der CSU aufgestellt.
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer, der auf eine erneute Kandidatur verzichtet hatte, gratulierte herzlich, wünschte Loos allen Erfolg und sagte ihm seine volle Unterstützung im Wahlkampf zu.
  
 
 
 
Gedenken aus Anlass des Jahrestages der Reichsprogromnacht
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer nahm am 06. November in München-Ludwigsfeld an einer Gedenkfeier der Lagergemeinschaft Dachau e.V. teil. Dabei verlas er in einer noch bestehenden Baracke des ehemaligen KZ-Außenlagers Dachau-Allach Namen der Opfer aus dem Totenbuch. 
 
 
Gedenken an die Bombenopfer Münchens während des 2.Weltkrieges
 
 
Am 01.11.2016 fand auf dem Ehrenhain für die Luftkriegsopfer am Münchner Nordfriedhof eine Gedenkveranstaltung der Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. statt. Neben Stadtrat Dr. Reinhold Babor (links) und Landtagsabgeordneten Robert Brannekämper (rechts) nahm auch Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer (mittig) am Gedenken an die Toten teil. 
 
Rede am Reformationstag in Niefern zur Religionsfreiheit
 
 
Auf Einladung der Evangelischen Kirchengemeinde Niefern (Pforzheim) sprach und diskutierte Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer zur Situation bedrängter und verfolgter Christen weltweit. An der Veranstaltung am 31.10.2016 nahm auch der Vorsitzende des Bundestagseuropaausschusses Gunther Krichbaum (mittig) teil.
 
Gemeinsames Gedenken an ungarischen Volksaufstand 1956
 
 
Zu einem gemeinsamen Gedenken an den ungarischen Volksaufstand vor 60 Jahren trafen sich der Vizepräsident der Ungarischen Nationalversammlung Dr. Gergely Gulyas, der Zweite Präsident des Österreichischen Nationalrates Karlheinz Kopf und Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer im Rahmen einer Gedenkveranstaltung der steirischen Landesregierung mit Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer in Graz. Johannes Singhammer erinnerte und dankte für den entscheidenden Beitrag Ungarns für die Deutsche Einheit durch die Grenzöffnung 1989. (Bild Erwin Scheriau)
 
Religionsfreiheit schafft Frieden
 
Die Pressemitteilung zum "International Religious Freedom Day" am 27.10.2016 ist unter Medien/Pressemitteilungen eingestellt.
 
USA-Stipendiatin aus dem Münchner Norden berichtet
 
 
"Mittlerweile ist der 2.Monat in den USA auch schon vorbei. Ich habe sehr kurzfristig vor meinem Abflug noch meine Gastfamilie bekommen und bin somit seit August in Brooklyn, Iowa, einer eher kleineren Stadt und besuche die 12. Klasse der BGM Junior/Senior Highschool. 
 
Obwohl alles eher etwas knapp war und ich nicht ganz so viel Zeit hatte, mich auf einen genauen Ort vorzubereiten oder mich auf eine Familie einzustellen, ist die Zeit die ich bisher hier verbracht habe unglaublich schön und erlebnisreich gewesen und ich freue mich schon auf die nächsten Wochen und die bisherigen Pläne für die nächste Zeit. Ich versuche das beste aus den 10 Monaten zu machen und mich hier in die Gemeinschaft zu integrieren. 
 
Somit bin ich nicht nur dem Volleyballteam beigetreten, sondern auch der Band meiner Schule und bin in "Student Council", einer amerikanischen Art der SMV. Ich habe außerdem meinen Schwerpunkt in meinem Stundenplan auf Sozialwissenschaftliche Fächer gelegt und meine Lehrer haben bereits angemerkt, dass es eine große Bereicherung ist, eine Austauschschülerin aus Deutschland in der Klasse zu haben, da ich oftmals den Mitschülerin deutlich mehr über Europa und mein Heimatland erzählen, und ihnen außerdem eine andere Sichtweise aufzeigen kann." 
 
Schülergruppe aus München
 
 
Ein Hörbehinderten-Schülergruppe der Samuel-Heinicke-Realschule hat am 18.10.2016 auf Einladung von Bundestagsvizepräsidenten Johannes Singhammer den Deutschen Bundestag besucht. Höhepunkt war die Diskussion im Reichstag mit anschließender Führung. 
 
Singhammer reist nach Kaliningrad (Königsberg)
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer reiste vom 13. bis 15.10.2016 nach Kaliningrad (Königsberg), um dort aus Anlass der Enthüllung einer Denkmal-Skulptur zu Ehren der Philosophin Hannah Arendt die Festrede zu halten. Weiter standen u.a. auch politische Gespräche mit dem Vorsitzenden des Kaliningrader Stadtrates, der Vorsitzenden der Gebietsduma Marina Orgejewa und dem Stellvertretenden Ministerpräsidenten des Gebietes Kaliningrad Garri Goldmann sowie kirchliche Kontakte auf dem Programm. Siehe dazu unter Medien/Pressemitteilungen.
 
Singhammer in Diözesanrat gewählt
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer wurde am 14.10.2016 in die Vollversammlung des Diözesanrats der Katholiken in der Erzdiözese München und Freising als Einzepersönlichkeit gewählt. Singhammer setzt sich seit langem vehement für Religionsfreiheit und gegen Christenverfolgung in vielen Staaten ein. Siehe auch unter Medien/Pressemitteilungen.
 
Feldmochinger Roßtag
 
 
Bundestagsabgeordneter Johannes Singhammer und Landtagsabgeordneter Joachim Unterländer nahmen auch heuer wieder am traditionellen Feldmochinger Rosstag am 09. Oktober 2016 teil.
 
Behinderten-Besuchergruppe in Berlin
 
 
Auf Einladung von Bundestagsvizepräsidenten Johannes Singhammer ist derzeit eine Gruppe des Behinderten-Beirates München zu Gast im Berlin. Neben einem Besuch im Deutschen Bundestag, dem Bundesrat sowie in der Bayerischen Landesvertretung stehen auch politische Gespräche auf dem Programm, so u.a. mit der Behindertenbeauftragten der Bundesregierung.
 
Singhammer trifft armenischen Staatspräsidenten
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer traf am 05.10.2016 mit dem armenischen Staatspräsidenten Serzh Sargsyan zusammen. Vizepräsident Singhammer: "Die Armenienentscheidung des Deutschen Bundestages war richtig. Wahrheit schafft die Voraussetzung für den Frieden." Präsident Sargsyan: "Dank an den Deutschen Bundestag für die Resolution über die Anerkennung des Völkermordes."  
  
Singhammer in Armenien - Besuch des Denkmals für die Opfer des Völkermordes von 1915
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer hat am 05. Oktober 2016 das Denkmal für die Opfer des Völkermordes von 1915 in Eriwan besucht. "Es herrscht eine große Dankbarkeit der Menschen in Armenien und der politischen Spitze über die Resolution des Deutschen Bundestages."
 
Aufruf zu einer Leit- und Rahmenkultur
 
 
Vertreter der CDU-Sachsen und der CSU haben am 30.09.2016 in Berlin den Aufruf zu einer Leit- und Rahmenkultur vor einer großen Anzahl von Medienvertretern vorgestellt. „Werteorientierter Patriotismus darf nicht den Falschen überlassen werden", so Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer. "Eine intensivere und bessere Integration braucht einen werteorientierten Patriotismus in Deutschland. Das vermeidet Parallelgesellschaften und Zentrifugalkräfte. In Zeiten des Umbruchs wollen die Menschen Orientierung.“ Der Aufruf ist eingestellt unter Medien / Pressemitteilungen.  Diskutieren Sie mit auf Facebook.
 
 
Singhammer-Kolumne zum Thema
"Konsequente Abschiebungen sind nötig"
Siehe dazu unter Medien / Singhammer-Kolumne
 
Technisches Hilfswerk stellt sich vor
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Sighammer hat sich über die Arbeit des Technischen Hilfswerkes am 27.09.2016 in Berlin informiert. Er war beeindruckt von der Vielfalt im Einsatz und dem Entwicklungskonzept des THW.  
 
"Visafreiheit wäre nicht verkraftbar"
 
Im Interview mit dem Berliner Tagesspiegel (23.09.2016) bezieht Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer klare Positionen zur Türkei, dem Thema CDU/CSU und dem Verhältnis zu den Kirchen. Das ausführliche Interview finden Sie unter Medien / Presseberichte eingestellt.
 
Politik für und mit Menschen mit Behinderungen
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer leitet die große behindertenpolitische Veranstaltung des Deutschen Bundestages am Freitag, den 23.09.2016 im Paul-Löbe-Haus. Dazu sind Gäste aus ganz Deutschland angereist, um ihre Anliegen dirket zur Sprache zu bringen und mit den Vertretern der Bundestagsfraktionen zu diskutieren. Im Anschluß nahm er eine Petition des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes eV vor dem Reichstag entgegen.
 
 
 
Singhammer bei N24 im "Studio Friedman" zum Thema Flüchtlingspolitik der CSU
 
Am Donnerstag, den 22.09.2016 um 17.15 Uhr ist Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer auf N24 zu sehen im Streitgespräch mit der grünen Bundestagsabgeordenten Dr. Franziska Brantner. Thema: Flüchtlingspolitik der CSU. Link zur Sendung
 
Gespräch mit Verkehrsminister von Taiwan
 
 
Am Mittwoch, den 22.09.2016 traf Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer mit dem Verkehrs- und Transportminister von Taiwan Tan Ho Chen in Berlin zusammen. Hintergrund des Gesprächs war auch der Wunsch Taiwans an der Versammlung der Zivilluftfahrtorganisation ICAO teilnehmen zu können, um die internationale Luftsicherheit weiter zu verbessern. Bundestagskollege Oliver Grundmann nahm an dem Meinungsaustausch ebenfalls teil. 
 
Kundgebung in Augsburg "Glaube braucht Bekenntnis - verfolgte Christen brauchen Hilfe"
 
 
Auf der großen Kundgebung der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen, der Diözese Augsburg und des Evangelisch-Lutherischen Dekanats und vieler anderer sprach am 18. September 2016 auf dem Augsburger Rathausplatz als Hauptredner Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer. "Religionsfreiheit ist ein individuelles Freiheitsrecht, ein Menschenrecht. Weil Religionsfreiheit nicht geachtet wird, flüchten Millionen Menschen. Wer in Deutschland Christen verfolgt oder auch andere Religionsgemeinschaften, darf kein Asylrecht erhalten." Auf der Kundgebung sprachen auch Bundestagkollege Dr. Volker Ullrich und die 2. Bürgermeisterin von Augsburg Eva Weber.   
 
Oktoberfest eröffnet
 
 
An der Eröffnung der Wiesn nahm auch Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer am 17. September 2016 teil. "Allen unseren Gästen und den Münchnerinnen und Münchnern eine friedliche Wiesn." 
 
Internationale Parlamentarierkonferenz zur Religionsfreiheit
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer sprach am 14. September zur Eröffnung der Internationalen Parlamentarierkonferenz "Schutz für ein gefährdetes Recht - Religionsfreiheit" nach Unions-Fraktionsvorsitzendem Kauder und Bundeskanzlerin Merkel im Berliner Reichstag. Ein Kernsatz lautete: "Wer in Deutschland Christen oder auch andere Religionsgemeinschaften verfolgt, darf kein Asylrecht erhalten." Seine vollständige Rede ist unter Medien / Reden eingestellt. 
 
 
Deutsch-Ungarische Verbundenheit
 
 
In besonders herzlicher und freundschaftlicher Verbundenheit hat der Vizepräsident des Deutschen Bundestages Johannes Singhammer den Vizepräsidenten der Ungarischen Nationalversammlung Herrn Dr. Gergely Gulyas in Berlin zu einem Meinungsaustausch getroffen.

Singhammer erinnerte an die besondere Rolle Ungarns auf dem Weg zum Ende des Sozialismus in Osteuropa und damit zur deutschen Wiedervereinigung. Ungarn habe damit den Weg zur Demokratie vor vielen anderen Staaten Ost-Europas mutig beschritten. Gerade auch für die deutsche Einheit sollten wir uns dankbar zurückerinnern, dass die Grenzöffnung im ungarischen Sopron ein wichtiger Schritt zur Wiedervereinigung war

Die Äußerungen der luxemburgischen Regierung seien daher weder dem Geiste der Einheit Europas angemessen noch abgewogen im Urteil. Wir wollen eine starke Europäische Union und keine durch Austritte oder gar Ausschluss-Gerede geschwächte EU. Im Kampf gegen den internationalen Terrorismus und in der Lösung der Asyl- und Flüchtlingskrise muss die EU zusammenstehen.
 
Sicherung der Anhörungsrechte der Schwerbehinderten-Vertretungen
 
 
Die Vorsitzende des Arbeitskreises der Schwerbehindertenvertretungen Oberbayerns und zugleich auch Sprecherin für schwerbehinderte Menschen der Bayerischen Justizgewerkschaft eV Heidi Stuffer sprach mit Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer über die Sicherung der Anhörungsrechte im Zusammenhang mit der aktuellen Novellierung des SGB IX. Begleitet wurde sie von Herrn Wiesmeier. Johannes Singhammer sicherte seine Unterstützung zu. Siehe dazu die Pressemitteilung von Frau Stuffer unter Medien / Pressemitteilungen / 15.09.2016 Anhörungsrechte Schwerbehindertenvertretung
 
Aktuell: CSU-Vorstandsbeschluss zur Zuwanderung
Der Beschluss vom 09.09.2016 ist unter Berlin / Aktuelle Positionen der CSU-Landesgruppe zu finden.
 
Unser Land braucht mehr Kinder
Siehe dazu den neuen "Brief aus Berlin" unter Berlin.
 
"Junge Titanen" zu Gast
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer traf am 08.09.2016 in Berlin junge Nachwuchsführungskräfte zu einem Gespräch.
 
Treffen mit ehem. griechischem Vize-Premierminister
 
 
Bundestagsvizepräsidnet Johannes Singhammer hat am 06.09.2016 in Berlin Theodoros Pangalos, den ehem. griechischen Außenminister und Vize-Premierminister, sowie den palästinensischen Unternehmer Tawfic S. Khoury zu einem Gespräch über der Notlage der Christen im Nahen und Mittleren Osten empfangen. 
 
Tag der Ein- und Ausblicke im Bundestag
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer eröffnete am Sonntag, den 04.09.2016 um 11.00 Uhr den 13. Tag der offenen Tür des Deutschen Bundestages auf der Eingangstreppe des Berliner Reichstagsgebäudes.
 
 
Interessierte Besucher konnten sich ohne Voranmeldung über die Arbeit der Abgeordneten und Fraktionen aus erster Hand informieren. Es wird wieder mit rund 25.000 Gästen gerechnet. "Rund 2,2, Mio. Bürger haben im letzten Jahr den Deutschen Bundestag besucht, seit dem Berlin Umzug rund 30 Mio. Bürgerinnen und Bürger. Der Reichstag ist das am meisten besuchte Parlament in Europa. Das ist echte Bürgernähe, so Singhammer bei der Eröffnung. Die Bilder zeigen ihn beim Eröffnungsrundgang.  
 
 
 
Singhammer-Kolumne zum Thema Burka
 
Meine Meinung: Ich finde die Vollverschleierung ganz und gar nicht in Ordnung. Wer bei uns Integration will, muss auch dafür sorgen, dass sich Einheimische im eigenen Land nicht fremd fühlen. Darum werde ich mich im Deustchen Bundestag für ein Verbot aussprechen. Der ganze Text siehe unter Medien / Singhammer-Kolumne.
 
Trauer um die Opfer
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer hat am ökumenischen Gedenkgottesdienst in der Frauenkirche und am Trauerakt im Bayerischen Landtag am Sonntag, den 31.07.2016 zum Gedenken an die Opfer des Amoklaufes im OEZ teilgenommen (Das Bild von der TV-Übertragung zeigt ihn in der ersten Reihe ganz rechts).
  
Singhammer zu Gast bei den 13. Bayreuther Kulturgesprächen
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer war am 26. Juli 2016 auf Einladung von Bundestagsabgeordneten Hartmut Koschyk Ehrengast und Festredner bei den 13. Bayreuther Kulturgesprächen. Er sprach über "Die Bedeutung der deutschen Sprache". Die Rede ist eingestellt unter Medien / Reden.
 
Unendliche Trauer über die Toten und Verletzten
 
Unendliche Trauer über die Toten und Verletzten des grauenvollen Verbrechens im Olympia-Einkaufszentrum in München. Die Angehörigen und Opfer sind nicht alleine. Die Menschen in München und insbesondere im Münchner Norden fühlen mit ihnen. Die Menschen in den nördlichen Stadtteilen von München sind dankbar für das professionelle Vorgehen der Polizei. Die Sicherheit und Unversehrtheit der Menschen ist die wichtigste Aufgabe des Staates. Siehe dazu auch die aktuelle Singhammer-Kolumne unter Medien.

Englischer-Garten-Tunnel - eine notwenige Heilung der Natur

 
Als örtlicher Bundestagsabgeordneter unterstütze ich dieses Projekt seit Anfang an, denn es wiedervereint die bislang getrennten Teile des Englischen Gartens, es löst die bestehenden Verkehrsprobleme und es zeigt auch, dass Verkehrsinfrastrukturmaßnahmen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern tatkräftig angepackt werden können. Eine Pressemitteilung ist unter Medien/Pressemitteilungen eingestellt.
 
Singhammer ehrt Widerstandskämpfer und nimmt am Feierlichen Gelöbnis teil
 
Als offizieller Vertreter des Deutschen Bundestages nahm Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer an der Feierstunde der Bundesregierung zum Gedenken an den Widerstand gegen die nationalsozialistische Gewaltherrschaft am Mittwoch, den 20. Juli 2016 im Ehrenhof des Bendlerblocks in Berlin teil. Er legte für den Deutschen Bundestag einen Kranz nieder. 
 
 
Am Abend vertritt er den Deutschen Bundestag beim Feierlichen Gelöbnis von Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr in Berlin.
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer: “Die Widerstandskämpfer des 20. Juli haben ein leuchtendes Beispiel gesetzt gegen menschenrechtsverletzende Unmenschlichkeit und Diktatur. Das Vermächtnis für die Bundeswehr ist das Instrument der Inneren Führung, aber auch, dass jeder Einzelne jenseits von Befehl und Gehorsam auf die Würde des Menschen verpflichtet ist. Einigkeit und Recht und Freiheit verdanken wir auch diesen tapferen und mutigen Männern des 20. Juli. Daran zu erinnern ist eine wahrhaft gute Tradition der Bundeswehr.“
 

 

Weitere Meldungen...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Singhammer TV


 

Social Networks

Besuchen Sie MdB Singhammer  in folgenden Social Networks:

MdB Singhammer in Xing   MdB Singhammer in Facebook

MdB Singhammer bei Google+

Copyright (c) 2016 Johannes Singhammer MdB
Home - Zur Person - Ziele - Medien - Mitmachen - München - Berlin - Termine - Impressum