Eine erholsame Ferienzeit
 
 
Trauer um die Opfer
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer hat am ökumenischen Gedenkgottesdienst in der Frauenkirche und am Trauerakt im Bayerischen Landtag am Sonntag, den 31.07.2016 zum Gedenken an die Opfer des Amoklaufes im OEZ teilgenommen (Das Bild von der TV-Übertragung zeigt ihn in der ersten Reihe ganz rechts).
  
Singhammer zu Gast bei den 13. Bayreuther Kulturgesprächen
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer war am 26. Juli 2016 auf Einladung von Bundestagsabgeordneten Hartmut Koschyk Ehrengast und Festredner bei den 13. Bayreuther Kulturgesprächen. Er sprach über "Die Bedeutung der deutschen Sprache". Die Rede ist eingestellt unter Medien / Reden.
 
Unendliche Trauer über die Toten und Verletzten
 
Unendliche Trauer über die Toten und Verletzten des grauenvollen Verbrechens im Olympia-Einkaufszentrum in München. Die Angehörigen und Opfer sind nicht alleine. Die Menschen in München und insbesondere im Münchner Norden fühlen mit ihnen. Die Menschen in den nördlichen Stadtteilen von München sind dankbar für das professionelle Vorgehen der Polizei. Die Sicherheit und Unversehrtheit der Menschen ist die wichtigste Aufgabe des Staates. Siehe dazu auch die aktuelle Singhammer-Kolumne unter Medien.

Englischer-Garten-Tunnel - eine notwenige Heilung der Natur

 
Als örtlicher Bundestagsabgeordneter unterstütze ich dieses Projekt seit Anfang an, denn es wiedervereint die bislang getrennten Teile des Englischen Gartens, es löst die bestehenden Verkehrsprobleme und es zeigt auch, dass Verkehrsinfrastrukturmaßnahmen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern tatkräftig angepackt werden können. Eine Pressemitteilung ist unter Medien/Pressemitteilungen eingestellt.
 
Singhammer ehrt Widerstandskämpfer und nimmt am Feierlichen Gelöbnis teil
 
Als offizieller Vertreter des Deutschen Bundestages nahm Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer an der Feierstunde der Bundesregierung zum Gedenken an den Widerstand gegen die nationalsozialistische Gewaltherrschaft am Mittwoch, den 20. Juli 2016 im Ehrenhof des Bendlerblocks in Berlin teil. Er legte für den Deutschen Bundestag einen Kranz nieder. 
 
 
Am Abend vertritt er den Deutschen Bundestag beim Feierlichen Gelöbnis von Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr in Berlin.
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer: “Die Widerstandskämpfer des 20. Juli haben ein leuchtendes Beispiel gesetzt gegen menschenrechtsverletzende Unmenschlichkeit und Diktatur. Das Vermächtnis für die Bundeswehr ist das Instrument der Inneren Führung, aber auch, dass jeder Einzelne jenseits von Befehl und Gehorsam auf die Würde des Menschen verpflichtet ist. Einigkeit und Recht und Freiheit verdanken wir auch diesen tapferen und mutigen Männern des 20. Juli. Daran zu erinnern ist eine wahrhaft gute Tradition der Bundeswehr.“
 
Willy-Brandt-Gesamtschule in Berlin
 
 
Auf Einladung des örtlichen Bundestagsabgeordneten Johannes Singhammer haben Schüler aus dem Münchner Norden Berlin besucht. Eine Diskussion mit Johannes Singhammer im Reichstagsgebäude war ein besonderer Höhepunkt im Programm der Klassenfahrt.
 
Sommerempfang des Bayerischen Landtages
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer nahm am 19. Juli am Sommerempfang des Bayerischen Landtages in Schloss Schleißheim teil. Das Bild zeigt ihn im Gespräch mit dem Stellvertretenden CDU/CSU-Fraktionsvorsitzenden Dr. Hans-Peter Friedrich, der Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern Frau Charlotte Knobloch und dem Münchner Erzbischof Reinhard Kardinal Marx. 
 
EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei müssen in die Schublade
 
Das ausführliche Interview mit Bundestagsvizepräsidenten Johannes Singhammer im Münchner Merkur vom 18.07.2016 finden Sie unter Medien / Presseberichte.
 
 
Kocherlball
 
 
Am traditionellen Kocherlball am Chinesischen Turm am frühen Sonntag-Morgen nahm auch in diesem Jahr wieder Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer teil. Eine schöne altmünchner Traditions-Veranstaltung. Das Bild zeigt Johannes Singhammer mit Bürgermeister Josef Schmid.
 
Danke
 
Für die persönlichen Worte zu meiner Ankündigung im kommenden Jahre nicht mehr für den Deutschen Bundestag zu kandidieren, danke ich herzlich. Es war eine schwierige Entscheidung. Und dabei muss man viele Aspekte berücksichtigen: Das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler, die Erwartungen der eigenen Partei, aber auch die Familie. Nachdem ich im kommenden Jahr in das 65. Lebensjahr starte, nach dann 23 Jahren Zugehörigkeit zum Deustchen Bundestag, denke ich, ist es eine begründbare Entscheidung.
 
Verzicht auf eine erneute Bundestagskandidatur
 
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Parteifreunde,
 
in den kommenden Wochen und Monaten stellt unsere Partei die Bewerber für die Bundestagswahl 2017 auf. Viele von Ihnen rechnen damit, dass ich erneut um Ihr Vertrauen bitten werde. Deshalb wird es überraschend sein, wenn ich heute ankündige, nicht mehr zu kandidieren. Diese Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, weil ich mich mit vielen von Ihnen in langen Jahren verbunden fühle.
 
Ich hatte die Ehre bis jetzt in sechs Legislaturperioden über 22 Jahre München im Deutschen Bundestag zu vertreten und mich für Deutschland an besonderer Stelle einsetzen zu können. Es entspricht demokratischer Übung und meiner persönlichen Auffassung Mandatsmacht als zeitlich begrenzt zu begreifen. Ein zeitlicher Schwerpunkt soll künftig wieder mehr bei meiner Familie sein.
 
An meiner Arbeit und meinem Einsatz für die Menschen in unseren Münchner Stadtvierteln ändert sich bis zum Ende dieser Legislaturperiode nichts. Ich freue mich mit Ihnen gemeinsam noch vieles durchsetzen zu können und auch die besonderen Möglichkeiten des Amtes des Bundestagsvizepräsidenten einzubringen.
 
Schon jetzt aber ist mir entscheidend wichtig Ihnen zu danken für die harmonische freundschaftliche Zusammenarbeit. Es ist für mich immer Auszeichnung gewesen für die Münchner CSU in einem der schwierigsten, vielleicht dem herausfordernsten Bundestagswahlkreis ins Rennen geschickt zu werden.
 
Dreimal konnte ich bei sechs Wahlgängen direkt erfolgreich sein. 1994 und vor allem 2009 und 2013 schafften wir es gemeinsam das mehrheitliche Vertrauen der Menschen zu gewinnen, obwohl in den Jahren zuvor der Wahlkreiszuschnitt sicher nicht zu unserem Vorteil verändert worden war. Dieses bundesweit beachtete Großstadtergebnis für die CSU war nur möglich, weil wir alle unendlich viel Mühe und Arbeit für die direkte Ansprache der Bürgerinnen und Bürger investiert haben, weil wir ein außerordentliches Maß an Geschlossenheit und gegenseitiger Achtung gezeigt haben und weil wir in einem wenig homogenen Wahlkreis von Schwabing bis zum Hasenbergl eine christliche soziale konservative Politik gestaltet haben, welche die Menschen überzeugt hat, weil sie nicht dem sogenannten Zeitgeist angepasst war.
 
Wer immer neuer Kandidat oder Kandidatin wird, den werde ich mit aller Kraft unterstützen.
 
Mit freundlichen Grüßen
Ihr 
Johannes Singhammer
 
 
Singhammer bei der Coburger CSU
 
 
Am 11. Juli 2016 sprach Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer bei der CSU in Coburg aus Einladung seines Bundestagskollegen Dr. Hans Michelbach. Neben dem Brexit und der Flüchtlingsfrage stand auch die Verwendung der Deustchen Sprache im Mittelpunkt seiner Rede.
 
Deutsche Sprache nicht diskriminieren
 
Siehe dazu den aktuellen Brief aus Berlin unter "Berlin / Brief aus Berlin" und unter Medien / Singhammer-Kolumne.
 
Deutschland - Frankreich
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer traf am 07.07.2016 in Berlin mit dem Vorsitzenden der französisch-deutschen Parlamentariergruppe in der Assemblee Nationale Pierre-Yves Le Borgn zusammen. Neben den Fragen der Zusammenarbeit und dem Brexit stand natürlich auch das heutige Halbfinalspiel Deutschland-Frankreich zur Debatte. Vor der Deutschland-Flagge präsentierte Le Borgn das Trikot der französischen Parlamentsfussballmannschaft.
 
 
 
 
 
Stadtjugendring Regensburg frägt nach
 
 
Die jungen Regensburgerinnen und Regensburger waren am 06. Juli 2016 zu Gast beim Deutschen Bundestag und interviewten Bundestagsvizepräsidenten Johannes Singhammer zu aktuellen politischen Fragen wie Terrorgefahr und europäischer Außenpolitik. Aber auch persönliche Themen wie Lieblingsorte in Berlin und der Tagesablauf von Johannes Singhammer interessierten. 
 
Singhammer spricht vor beim Club Rhenan in Paris
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer sprach als Ehrengast beim Club Rhenan in der Assemblee Nationale am 30. Juni 2016 in Paris auf Einladung der Fondation Robert Schuman und der Konrad Adenauer Stiftung. Er betonte die Bedeutung der deutsch-französischen Zusammenarbeit für die EU vor dem Hintergrund der Geschichte der beiden Länder. 
 
Gegen Diskriminierung der deutschen Sprache in Brüssel
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer setzte sich am 29./30. Juni 2016 bei Gesprächen in Brüssel für die gleichberechtigte Nutzung der deutschen Sprache als Amts-, Arbeits- und Verfahrenssprache in den Institutionen der Europäischen Union ein. Deutsch als meistgesprochene Muttersprache in der EU hat den gleichen Rang wie Englisch und Französisch. Gerade bei einem Brexit könne Deutsch nicht noch weiter diskriminiert werden, forderte in den verschiedenen Gesprächen mit EU-Kommissar Hahn (oben rechts), EU-Generalsekretär Italianer (unten links) und EU-Kommissionsvizepräsidentin Georgieva (unten rechts). In Gesprächen mit britischen MdEPs (oben links) standen die Folgen des UK-Austritts in Mittelpunkt. Singhammer sprach sich zudem gegen einen EU-Beitritt der Türkei aus und forderte eine privilegierte Partnerschaft für die Türkei.
 
 
 
Ohne Transparenz keine Akzeptanz
 
Zum Aus für das Projekt eines Islamzentrums mit Moschee erklärt Bundestagsabgeordneter Johannes Singhammer: „Ohne Transparenz, sondern mit anonymen Spendern, die im Dunklen bleiben wollten, kann man kein offenes Islamzentrum mit Moschee errichten. Dafür fehlte von Anfang an jede Akzeptanz in der Münchner Bevölkerung.“
 
 
Singhammer aktuell:
 
In den letzten 10 Jahren hat die EU der Türkei 6,7 Mrd. Euro, davon mehr als 1,3 Mrd. Euro deutsches Steuergeld, an Heranführungshilfen an die EU gezahlt. "Die segensreichen Wirkungen der Heranführungsmilliarden sind überschaubar. Bei Religionsfreiheit, Pressefreiheit und rechtsstaatlichen Grundsätzen gibt es eher eine Kontinentaldrift der Türkei. Deshalb ist eine Überprüfung der Hilfen nötig, schließlich ist die EU eine Wertgemeinschaft" (SZ am 24.06.2016). Siehe dazu auch die aktuelle Singhammer-Kolumne unter "Medien".
 
Trilaterales Treffen Frankreich / Polen / Deutschland
 
 
Die Parlamentspräsidien der französischen Assemblee nationale, des polnischen Sejm und des Deutschen Bundestages haben sich am 16. Juni 2016 in Paris zu einer gemeinsamen Sitzung getroffen. Themen waren u.a. Die europäische Flüchtlingsfrage sowie die Folgen des Brexit-Referendums für die Zukunft der EU. Die Bilder zeigen Bundestagsvizepräsidenten Johannes Singhammer, den deutschen Europa-Ausschussvorsitzenden Gunther Krichbaum (links) sowie polnische Kollegen (rechts) sowie Johannes Singhammer im Gespräch mit dem polnischen Parlamentspräsidenten Marek Kuchcinski.
 
 
Info-Besuch bei Infineon
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer informierte sich am 15. Juni bei der Infineon AG in München über die neuesten technischen IT-Entwicklungen im Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden Dr. Ploss.
 
Gespräch mit NOKIA-Betriebsrat
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer traf gemeinsam mit den Bundestagsabgeordneten Dr. Wolfgang Steffinger und Julia Obermeier zu einem Gespräch mit dem Betriebsrat NOKIA München am 15. Juni 2016 zusammen. Dabei stand der von NOKIA geplante Stellenabbau im Mittelpunkt des Gesprächs.
 
Ortstermin KZ-Außenlager München-Allach
 
 
Am Dienstag, den 14. Juni 2016 hatte Johannes Singhammer als örtlicher Bundestagsabgeordneter zu einem Ortstermin mit dem Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten Karl Freller MdL nach Ludwigsfeld in die Granatstrasse eingeladen. Hintergrund sind die vermuteten weiteren Gräber. Freller berichtete über den aktuellen Sachstand. Man war sich einig, dass zum einen ein würdevolles und erklärendes Gedenken an der noch bestehenden Baracke notwendig sei und eine Klärung, ob weitere Gräber existieren.     
 
Staatspräsident von Togo zu Gast in München
 
 
Am 13. Juni 2016 besuchte der togoische Staatspräsident Faure Gnassingbe im Rahmen eines offiziellen Staatsbesuchs München. Neben hochrangigen Wirtschaftsgesprächen mit Staatsministerin Ilse Aigner und einem Gespräch bei Ministerpräsidenten Horst Seehofer stand auch ein Gespräch mit Bundestagsvizepräsidenten Johannes Singhammer, dem Vorsitzenden der Bayerisch Togoischen Gesellschaft, auf dem Programm. Am Abend fand ein Empfang in der Münchner Residenz zum Abschluss des Deutschlandbesuches statt. Unsere Bilder zeigen den Staatspräsidenten mit Bundestagsvizepräsidenten Singhammer auf dem Marienplatz und beim abendlichen Empfang in der Münchner Residenz.
 
Kirchentag München-Nord
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer nahm am 11.06.2016 am Kirchentag München-Nord der evangelischen Kirche auf dem milbertshofener Curt-Mezger-Platz teil. Er war Gast auf dem Podium "Zuflucht suchen - Zuflucht schaffen"
 
Besuchergruppe aus München
 
 
Am Freitag, den 10. Juni 2016 begrüßte Bundestagsabgeordneter Johannes Singhammer eine Besuchergruppe aus München, die er in den Berliner Reichstag eingeladen hatte. Neben dem Besuch einer Plenardebatte stand auch eine Diskussion mit Johannes Singhammer auf dem Programm.
 
Internationale Berliner Begegnung
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer hat am 09. Juni 2016 im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung die Gäste der "Tage der Internationalen Berliner Begegnung" begrüßt. Die Tagung findet zum 21. Mal im Deutschen Bundestag statt. Das Motto „Verantwortung vor Gott und den Menschen“ erfährt in diesem Jahr eine besondere Ergänzung: „Hoffnung trotz aller Krisen“. Die Verantwortung vor Gott und den Menschen ist insbesondere die ganz persönliche Verantwortung im Hinblick auf die zahlreichen Krisen, die sich vor unserer Haustür abzeichnen. Zwei amtierende Staatspräsidenten, zwei amtierende Parlamentspräsidenten und 300 Vertreter aus knapp 50 Ländern sind zur Internationalen Berliner Begegnung zusammenzukommen. 
 
Singhammer trifft Präsident von Togo
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer hat in seiner Funktion als Vizepräsident der Deutschen Afrika Stiftung den Präsidenten von Togo Faure Gnassingbe zu Beginn dessen Staatsbesuches im Rahmen eines Abendessens in Berlin am 08. Juni 2016 getroffen. Im Mittelpunkt standen die Vertiefung der wirtschaftlichen und politischen Beziehungen beider Länder. 
 
Singhammer eröffnet "Jugend und Parlament"
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer hat am 06. Juni 2016 "Jugend und Parlament" im Berliner Reichstag eröffnet. Auch aus dem Münchner Norden ist auf Einladung von Johannes Singhammer ein Teilnehmer nach Berlin gekommen. Jugendliche sollen die parlamentarische Arbeit praktisch kennenlernen. 
 
Besuch im Künstleratelier
 
 
Am Sonntag, den 05. Juni 2016 besuchte Johannes Singhammer den bekannten Künstler Toni Preis in seinem Atelier im Münchner Norden.
 
Das Bild zeigt Bundestagsvizepräsidenten Johannes Singhammer mit Toni Preis und einer vom Künstler geschaffenen Büste von Franz Josef Strauß.
 
 
 
 
 
 
Singhammer gratuliert Kleingartenanlage NW6
 
 
Am Sonntag, den 05. Juni 2016 feierte die Kleingartenanlage im Luitpoldpark ihr 100-jähriges Bestehen mit einem großen Fest. Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer gratulierte den schwabinger Kleingärtnern und dem 1. Vorsitzenden Franz Sollinger und erinnerte sich dabei, dass er bereits Karten in einem der Gärten gespielt habe.  
 
Angerfest auf der Nordhaide
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer war am 04.06.2016 zu Gast auf dem Angerfest im Münchner Norden. Es war viel Spass für kleine Gäste geboten und Gelegenheit für gute Gespräche.
 
Der Antrag Erinnerung und Gedenken an den Völkermord an den Armeniern und anderen christlichen Minderheiten in den Jahren 1915 und 1916 wurde nahezu einstimmig (1 Gegenstimme und 1 Enthaltung) im Deutschen Bundestag beschlossen. Auch Vizepräsident Johannes Singhammer stimmte im Plenum dafür.
 
Ägyptische Delegation empfangen
 
 
Eine Delegation der Deutschen Universität in Kairo (GUC) traf mit Bundestagsvizepräsidenten Johannes Singhammer am 02. Juni 2016 in Berlin zusammen. Themen des Gesprächs waren die Zusammenarbeit im Bereich der Bildung, der wirtschaftlichen Entwicklung und der Kampf gegen den internationalen Terror. Die Delegation wurde geleitet vom Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses des ägyptischen Parlaments Mohamed El Orabi und dem Gründer und Leiter der Universität Prof. Dr. Ashraf Mansour.
 
Singhammer bei den Magdeburger Lesungen
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer ist am 01. Juni 2016 um 20 Uhr zu Gast bei den bekannten "Magdeburger Lesungen" im Dom. Unter dem Motto "Das lebendige Wort" interpretiert er eine Bibelstelle. Nähere Infos siehe Medien / Pressemitteilungen. 
 
Besuch auf der ILA
 
Johannes Singhammer hat sich am Eröffnungstag der ILA am 01. Juni 2016 in Berlin-Schönefeld über die neuesten Entwicklungen in der Luftfahrt-Industrie informiert.
 
Gespräch mit jüdischen und arabischen Knesset-Abgeordneten
 
 
Bundestagsvizepräsidnet Johannes Singhammer empfing am 30. Mai in Berlin eine Delegation von jüdischen und arabischen Knesset-Abgeordneten zu einem Meinungsaustausch in Berlin, u.a. Minister David Azoulay (SHAS-Partei), Frau Yifat Shasha Biton (Kulanu-Partei), Herr Masud Ghanyim und Herr Yousef Jabareen (beide United Arab List-Partei) und den israelischen Botschafter Yakov Hadas-Handelsman. Im Mittelpunkt des Gespräches standen die deutsch-israelischen Beziehungen und der Friedensprozess. Organisiert wurde der Termin durch die HSS (Vorsitzende Prof. Dr. Ursula Männle links auf auf dem Bild) und die israelische CAF.   
 
Gedenk-Zeremonie 100 Jahre Schlacht um Verdun
 

 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer nahm als offzieller Vertreter des Deutschen Bundestages am 29. Mai 2016 an den Gedenkfeierlichkeiten in Verdun teil. "Die Lehre aus diesem fürchterlichen europäischen Bürgerkrieg, genannt der Erste Weltkrieg, lautet: Das Friedensprojekt Europäische Union ist das Vermächtnis millionenfachen Leidens vor 100 Jahren" (siehe auch unter Medien / Pressemitteilungen).
 
 
 
Eröffnung Deutsches Trachtenfest
 
 
Das Deutsche Trachtenfest stand dieses Jahr unter der Schirmherrschaft von Bundestagsvizepräsidenten Johannes Singhammer. Mit einer Rede eröffnete er am 27. Mai 2016 in Öhringen das Fest zusammen mit dem Präsidenten der Trachtler Herrn Kreuch (links) und dem Oberbürgermeister Herr Michler. "Die Trachten sind ein lebendiger Bestandteil unserer Kultur und Ausdruck der Vielfalt der Regionen Deutschlands", so Singhammer. 
 
Katholikentag in Leipzig
 
 
Am Mittwoch, den 25. Mai 2016 wirkte Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer bei der Eröffnungsveranstaltung des 100. Katholikentags in Leipzig mit und überreichte ein Präsent an die Objektleiterin Frau Annika Hau, eine der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Katholikentags. Weiter traf er dort die Präsidentin des Deutschen Evangelischen Kirchentags Christina Aus der Au, die als Gast zugegen war.
 
Singhammer besucht Rumänien
 
Vizepräsident Johannes Singhammer besuchte vom 23. Mai 2016 bis 24. Mai 2016 Hermannstadt in Rumänien und hat dort zahlreiche Gespräche geführt.
 
 
Die Altenresidenz für deutsche Senioren in Siebenbürgen, unterstützt von der Bundesregierung (l.), Besuch der ersten Kinderpalliativstation in Hermannstadt in Rumänien (r.)
 
 

Besuch des 600 Jahre alten Simon-von-Brukenthal-Gymnasiums in Hermannstadt (l.), Treffen mit Bürgermeisterin Astrid Fodor, die das Deutsche Forum vertritt (r.)

 
Singhammer empfängt ungarische Delegation
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer hat am 11. Mai 2016 eine ungarische Delegation unter Leitung des Vizepräsidenten der Ungarischen Nationalversammlung Dr. Gergely Gulyas, der stv. EVP-Vorsitzenden Kinga Gal MdEP, des stv. Vorsitzenden des Gesetzgebungsausschusses der Ungarischen Nationalversammlung Dr. Csaba Hende sowie des stv. Staatssekretärs im Ministerium für Humanressourcen Gergely Pröhle in Berlin zu einem Meinungsaustausch empfangen. Dabei stand die Flüchtlingsproblematik im Mittelpunkt des Gesprächs sowie die guten nachbarschaftlichen Beziehungen zu Ungarn.
 
Lehren aus der Schlacht von Verdun
 
Auf dem CDU/CSU-Fraktionskongress "Lehren aus der Schlacht von Verdun: deutsche und französische Verantwortung für den Frieden in Europa" betonte Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer in seiner Eröffnungsrede am 10. Mai 2016 die Bedeutung der deutsch-französischen Freundschaft für den Frieden in Europa und als Motor für die Entwicklungen in der EU.
 
 
 
 
 
Keine Visiumsfreiheit für Türkei ohne Bundestag
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer hat eindeutig Position bezogen. Siehe dazu die aktuelle Pressmitteilung unter Medien/Pressemitteilungen.
 
USA-Stipendium des Deutschen Bundestages
 
Die Bewerbungsphase für das USA-Patenschaftsstipendium Deutscher Bundestag / US-Kongress 2017/2018 hat begonnen. Nähere Details siehe unter Medien / Pressemitteilungen.
 
Neugestaltung des Wedekindplatzes in Schwabing
 
Am Schwabinger Bürgerfest zur Neugestaltung des Wedekindplatzes in Schwabing nahmen auch der örtliche Bundestagsabgeordnete Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer und der örtliche CSU-Stadtrat Thomas Schmid am 07. Mai 2016 bei bestem Frühsommerwetter teil.
 
Allgemeines Urteil der Schwabinger: Der Platz ist wunderbar geworden!
 
 
 
 
 
 
Singhammer zu TTIP
 
In der tz hat er in der aktuellen Diskussion am 03.05.2016 Stellung bezogen: "Aber ebenso wichtig sei es, dass sich die EU rückversichere, dass die ausgehandelten Ergebnisse in den Mitgliedsstaaten mehrheitsfähig seien. Abstimmungsfähig sei ohnehin nur ein Papier, dass offiziell und in deutscher Sprache den Abgeordneten zugeleitet werde. Es geht ja hier nicht um etwas Teuflisches, durch das Abkommen sollen ja Arbeitsplaätze geschaffen werden." Der ganze Artikel ist unter Medien / Presseberichte eingestellt. 
 
Aktuell - "Kein Ablasshandel mit Migranten"
 
Johannes Singhammer bezieht Stellung zum Thema Visumsfreiheit für die Türkei in einem Beitrag für die FAZ in den "Fremden Federn" am 02.05.2016. Der Artikel ist eingestellt unter Medien / Presseberichte. 
 
Ungarisch-Deutsche Freundschaftsgruppe in Berlin
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer empfing den Vorsitzenden der Ungarisch-Deutschen Freundschaftsgruppe Sozialminister Dr. Zoltan Balog und und den Vizepräsidenten der ungarischen Nationalversammlung Dr. Istvan Hiller am 29.04.2016 zu einem offiziellen Gespräch im Berliner Reichstag. Die guten freundschaftlichen Beziehungen beider Länder, die deutsche Minderheit in Ungarn und die aktuelle Flüchtlingskrise stehen im Mittelpunkt des Meinungsaustausches, an dem auch Bundestagsabgeordeneter Dr. Reinhard Brandl teilnahm.
 
Gespräch mit der Verteidigungsministerin Georgiens
 
 
Am 26. April 2016 traf Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer die georgische Verteidigungsministerin Tinatin Khidasheli in Berlin zu einem Gespräch. Im Mittelpunkt des Meinungsaustausches standen der EU-Beitrittswunsch Georgiens, die Sicherheitslage in Europa sowie die Beziehungen Georgiens zu Russland. Singhammer sprach die Flüchtlingsproblematik an.   
 
Aktuell: Bund und Land fördern Münchner Norden
Näheres siehe dazu die aktuellen beiden Pressemitteilung unter Medien /Pressemitteilungen.
 
CSU-Landesgruppenvorstand in Rom
 
 
Zu politischen Gesprächen war der Vorstand der CSU-Landesgruppe am 18. und 19.04.2016 in Rom. Kernthema im Außenamt war die Flüchtlingsproblematik. Die CSU unterstützt Italien bei den Bemühungen zur Sicherung der EU-Außengrenzen, um Kontrollen am Brenner nicht notwendig werden zu lassen. Weiter traf man mit dem Vorsitzenden der Glaubenskongregation Kardinal Müller (Bild oben links) und der Ministerin für Verfassungsreform und Beziehungen zum Parlament Boschl (Bild oben rechts). Auch stand ein Besuch der bekannten deutschen Kultureinrichtung Villa Massimo auf dem Programm. 
 
Singhammer trifft polnischen Präsidenten Duda -
Polen feiert 1050 Jahre Christianisierung
 
 
Anlässlich der Feierlichkeiten traf Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer mit Polens Präsidenten Andrzej Duda in Posen am 15. April 2016 zusammen. Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer vertrat offiziell den Deutschen Bundestag. Am Rande traf er noch mit mehreren Politikern zusammen, so u.a. mit dem polnischen Parlamentsvizepräsidenten Ryszard Terlecki von der PIS (Bild oben Mitte). Fragen der Europapolitik standen im Mittelpunkt dieses Gesprächs. Ein weiterer Gesprächspartner war der bekannte polnische Oppositionspolitiker Rafal Grupinski von der PO (Bild unten).
 
 
 
Singhammer eröffnet IPS-Stipendiatenprogramm
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer hat das diesjährige Internationale Parlaments-Stipendiatenprogramm des Deutschen Bundestages am 14.04.2016 in der Berlin Humboldt-Universität mit einer Rede eröffnet.
 
Dieses Jahr wird das 30. Programm durchgeführt. Es nehmen 117 Stipendiaten aus 36 Ländern teil.
 
 
 
 
 
 
Ergebnisse des Koalitionsausschusses
und Vorschlag Wahlrechtsreform
 
Näheres siehe unter Berlin / Aktuelle Positionen CSU-Landesgruppe
 
Frühlingsempfang der Afrika-Stiftung
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer sprach am 12. April 2016 in Berlin auf dem Frühlingsempfang der Afrika-Stiftung im Veranstaltungsforum des Deutschen Bundestages. Er betonte dabei, dass "Afrika und Europa in gegenseitiger Schicksalshaftigkeit verbunden sind. Wenn es den Menschen in Afrika schlecht geht, dann wird es Europa nicht gut gehen. In einer global vernetzten Welt können wir nur gemeinsam mit Afrika Antworten auf globale Herausforderungen wie den internationalen Terrorismus, Armutsbekämpfung, Migration, Rohstoffsicherheit und Klimawandel finden." Zahlreiche Botschafter und Bundestagsabgeordnete waren ebenfalls auf dieser Veranstaltung anwesend. 
 
Albanische Abgeordnete in Berlin
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer hat den Vorsitzenden der Albanisch-Deutschen Freundschaftsgruppe am 12. April 2016 zu einem Meinungsaustausch getroffen. Begleitet wurde Vorsitzender Taulant Balla von vier Abgeordneten aus drei Fraktionen des albanischen Parlamentes. Der außenpolitsiche Sprecher der CSU-Landesgruppe Florian Hahn MdB nahm ebenfalls teil. Im Mittelpunkt des Gespräches standen die Flüchtlingssituation auf dem Westbalkan sowie Projekte der wirtschaftlichen Zusammenarbeit.
 
Projekte der Zusammenarbeit mit Togo
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer hat am 05. und 06.04.2016 verschiedene Projekte der Zusammenarbeit in Togo besucht:
 

 
So nahm er teil an der Eröffnung des HSS-Schulungsprojektes "Bürgernahe Polizei" in Lome. Weiter besuchte er das auch mit Mitteln der KfW errichtete Umspannwerk für die Stromversorgung in Togo. Zuvor informierte er sich über den mit EU-Mitteln ausgebauten Tiefwasserhafen von Lome.
 

 
In Kpalime sprach er mit Kirchenvertretern und besuchte das Sonnenenergieprojekt Solergie, das von der Bayerisch-Togoischen-Gesellschaft gefördert wird. Mit einfachen Mitteln werden Solar-LED-Lampen produziert. Seit 2013 wurden so in über 250 stromlosen Dörfern in der Plateau-, Zentral- und Kara-Region rund 19.500 Lampen an 300 Photovoltaik-Anlagen installiert. Damit wird Zugang zu Licht zu einem monatlichen Preis von 0,70 Euro ermöglicht, was 2/3 billiger ist als andere Beleuchtungen wie Petroleum- oder Batterielampen. Zudem werden Betreiber der Solaranlagen wirtschaftlich geschult.
 
Bundestagsvizepräsident Singhammer in Togo
 
Den Abschluss und Höhepunkt des politischen Teils der Togoreise bildete ein Staatsempfang durch Staatspräsidenten Faure Gnassingbe für Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer, die Wirtschaftsdelegation, Vertreter der KfW und die HSS.
 
 
Im Rahmen des Staatsempfangs wurde Vizepräsident Johannes Singhammer mit dem Orden des Mono ausgezeichnet. Die Bilder zeigen Johannes Singhammer im Gespräch mit Staatspräsidenten Faure Gnassingbe sowie bei der Auszeichnung. 
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer ist vom 04. bis 06. April 2016 zu einem offiziellen Besuch in der Republik Togo eingetroffen. Die Bilder zeigen ihn zu Beginn der Parlamentseröffnung in Kara zumsammen mit Premierminister Klassou und Parlamentspräsidneten Dama Dramani.


 
Singhammer sprach auch mit einem Vertreter der Opposition, der zugeleich Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses ist Jean-Joel Kissi. Im Rahmen der Parlamentssitzung sprach Bundestagsvizepräsident zu den Abgeordneten in der Nationalversammlung.


 
Einer der Anlässe der Reise war die Teilnahme am Frühjahrstreffen der deutsch-togoischen Zusammenarbeit in Lomé. Damit wurden der wirtschaftlichen Zusammenarbeit beider Länder neue Impulse gegeben. Es waren zahlreiche Wirtschaftsvertreter des Afrika-Vereins der deutschen Wirtschaft, aus den Reihen bayerisch-togoischen Gesellschaft sowie der Kreditanstalt für Wiederaufbau anwesend. Beispielhaft soll gezeigt werden, wie mit Zusammenarbeit Perspektiven für junge Menschen geschaffen werden können im eigenen Land.

Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer: „Wir wollen mit der verstärkten Zusammenarbeit mit der Republik Togo ein Zeichen setzen, was wirtschaftliche Entwicklungszusammenarbeit leisten kann. Afrika ist der Schicksalskontinent für Deutschland und Europa.“
 
Weitere Gespräche im Sudan
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer traf sich im Rahmen seines Sudan-Besuchs mit weiteren Gesprächspartnern am 01. und 02. April 2016. So sprach er mit Vertretern der GIZ, des DRK, des DAAD, der FES und des Goethe-Institus über deren Arbeit und die deutschen Unterstützungsprogramme im Sudan.
 
 
Von großer Bedeutung war zudem ein intensiver Austausch mit der sudanesischen Opposition und den Vertretern der Zivilgesellschaft.
 
 
Weiter besuchte Johannes Singhammer mit dem katholischen Nuntius die Don Bosco Schule in Khartum und nahm an einer Verleihung von Abschlusszeugnissen teil. Ein Gespräch mit den Schulschwestern über die Situation der vor allem aus dem Südsudan geflohenen Schülern schloss sich an.
 

 

Singhammer besucht offiziell Sudan

 

Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer ist zu einer offiziellen Reise vom 31.03. bis 02.04.2016 in den Sudan aufgebrochen. In Khartum fanden Treffen mit Spitzenvertretern aus Staat, dem Parlament, der Kirchen und der Zivilgesellschaft statt. Zentrales Thema der Gespräche waren die aktuellen grenzüberschreitenden Wanderungen aus dem Osten Afrikas durch das Transitland Sudan in Richtung Europa. Ein ungewöhnlicher Programmschwerpunkt war ein interreligiöser runder Tisch mit Vertretern der christlichen Kirchen und des Islams, zu dem auf Initiative von Vizepräsident Johannes Singhammer eingeladen wurde.

Fotos: Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer in Gesprächen mit Innenminister Esmat Abdul Rahman Zain Al Abdeen (oben links), Erdölminister Dr. Mohamed Zayed Awad (oben rechts), Finanz- und Wirtschaftsminister Badr Eddin Mahmoud Abbas (unten links), Investitionsminister Dr. Modathir Abdul Ghani Abdul Rahman (unten rechts).

Ein ungewöhnlicher Programmschwerpunkt war ein interreligiöser Runder Tisch mit Vertretern der christlichen Kirchen und des Islams, zu dem erstmals auf Initiative von Vizepräsidenten Johannes Singhammer in das sudanesische Parlament eingeladen wurde. Zuvor hatte Johannes Singhammer offiziell den Parlamentspräsidenten Prof. Ibrahim Ahmed Omer zu einem Gespräch getroffen und den Vizepräsidenten des Sudan Dr. Hassabo Mohamed Rahman. 

 

CSU-Basis diskutiert über Lage nach den Wahlen

 
 
Bundestagsabgeordneter Johannes Singhammer hatte am 22. März die CSU-Mitglieder aus dem Münchner Norden zu einer Diskussion über die Lage nach den Landtagswahlen in die neue CSU-Landesleitung eingeladen.  
 
Jahresempfang des Deutschen Bundeswehrverbandes
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer nahm am traditionellen Jahresempfang der Standortkameradschaft München am 22.03.2016 in der Ernst-von-Bergemann-Kaserne teil. Er würdigte dabei die Leistungen der Soldatinnen und Soldaten, insbesondere auch das persönliche Risiko in Auslandseinsätzen. 
 
Lesestart für Flüchtlingskinder
 
 
Lesen ist die Basis zur Integration und zur Orientierung in einem neuen Land. Darum hat die Stiftung Lesen im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung das dreijährige Programm „Lesestart für Flüchtlingskinder“ gestartet. Im Rahmen dieses Programms übergab am 21.03.2016 Stefan Müller, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, in der Erstaufnahmeeinrichtung München-Bayernkaserne gemeinsam mit Dr. Ludwig Spaenle, Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Johannes Singhammer, Vizepräsident des Deutschen Bundestags, und Melitta Göres, Projektleitung „Lesestart für Flüchtlingskinder“ bei der Stiftung Lesen sowie der Landtagsabgeordneten Mechthilde Wittmann, Regierungspräsidenten Christoph Hillenbrand und dem Geschäftsführer der Inneren Mission München Dr. Günther Bauer Lesestart-Sets an Eltern und Kinder sowie eine Lese- und Medienbox. Vor allem die Lesebox mit Bilderbüchern löste große Freude bei den Kindern aus. 
 
 
 
Singhammer und Müller besuchen Kleiderkammer
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer und Parlamentarischer Staatssekretär Stefan Müller MdB und Landtagsabgeordnete Mechthilde Wittmann haben am 21. März auch die auf Initiative von Rosi Griesbacher auf dem Gelände der Asylbewerberunterkunft BayernKaserne betriebene Kleiderkammer besucht. Singhammer war tief beeindruckt von dem großen persönlichen Engagement von Rosi Griesbacher, die die Kleiderkammer auf privater Spendenbasis führt. Das Bild zeigt v.r.n.l. MdL Wittmann, Parl. Staatssekretär Müller, Fr. Griesbacher, Vizepräsidenten Singhammer und Fr. Rost.
 
Nouruzfest des Honorarkonsuls von Kirgistan
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer war anlässlich des Nouruzfestes Schirmherr eines Konzertes des Honorarkonsuls der Kirgisischen Republik in Bayern und Thüringen Reinhold Krämmel. Singhammer berichtete dabei in seiner Rede über seine sehr positiven Eindrücke bei einer Reise nach Kirgistan im letzten Jahr. 
 
Schülergruppe des Gisela-Gymnasiums zu Gast
 
 
Am Freitag, den 18. März 2016 diskutierte Bundestagsabgeordneter Johannes Singhammer mit einer Schülergruppe aus dem Münchner Norden. Singhammer hatte die Schülerinnen und Schüler nach Berlin in den Reichstag eingeladen. Die Diskussion stand im Zeichen der Flüchtlingskrise.  
 
Gespräch mit dem Botschafter Togos
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer traf am 18.03.2016 mit dem Botschafter Togos Prof. Kwami Christophe Dikenou zu einem Meinungsaustausch zusammen. 
 
Welt-Steuerzahler-Kongress
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer hat am 17. März 2016 zur Eröffnung auf dem Welt-Steuerzahler-Kongress in Berlin gesprochen. 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Aktuell: München im Verkehrswegeplan
 
Siehe dazu die Pressemitteilung der Münchner CSU-Bundestagsabgeordneten unter Medien/Pressemitteilungen.
 
Sudanesischen Außenminister zu Gast
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer hat am 16. März 2016 den Außenminister Sudans Prof. Ibrahim Ghandour im Berliner Reichstag zu einem offiziellen Gespräch empfangen. Im Mittelpunkt des Meinungsaustausches standen die Fragen der bilateralen Beziehungen und die Flüchtlingsproblematik.   
 
Singhammer beim MIRIATOR 
 
 
Der Männerchor Milbertshofen-Riesenfeld hatte zum traditionellen 16. Starkbierfest am 11. und 12. März 2016 in das Kulturhaus Milbertshofen eingeladen. Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer war vom Abend begeistert: "Einmalig in seiner Art - Stimmung und Riesengaudi für Jung und Alt." Siehe dazu auch die aktuelle Video-Botschaft.
 
Gratulation zum 100. Geburtstag von BMW
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer nahm am 07. März 2016 am Festakt in der Münchner Olympiahalle teil. Als örtlicher Bundestagsabgeordneter freue ich mich: "BWM ist ein weltweit überaus erfolgreiches und innovatives Unternehmen, das Maßstäbe bei der technischen Innovation setzt. Zudem haben tausende Mitarbeiter durch BMW einen zukunftssicheren Arbeitsplatz am Standort München. Ich bin daher stolz, dass BMW seinen Konzernsitz bei uns im Münchner Norden hat, aber auch das FIZ und Automobil-Produktion hier beheimatet ist."  
 
Brandanschlag auf geplante Asylunterkunft verurteilt
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer hat den von drei Jugendlichen in der Nacht vom 03./04. März 2016 auf eine im Bau befindliche Flüchtlingsunterkunft in der Neuherbergstrasse im Münchner Norden verurteilt: „Gewalt kann in unserer Gesellschaft niemals hingenommen werden. Die Täter müssen angemessen bestraft werden. Ich danke der Polizei für den schnellen Ermittlungserfolg, der klar macht, dass die Sicherheit in der Landeshauptstadt München gewährleistet ist und konsequent gegen Straftäter vorgegangen wird.“ 
 
Bei den Münchner THW-Ortsverbänden
 
 
Am 02. März 2016 besuchte Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer den Neujahrsempfang der Münchner THW-Ortsverbände im Münchner Rathaus. Singhammer war beeindruckt von der Leistungsfähigkeit und Einsatzbereitschaft des Technischen Hilfswerkes. Auf dem Bild rechts Dr. Wolfgang Stefinger MdB.  
 
Gute Sicherheitslage in München
 
 
In einem Gespräch am 29.02.2016 haben sich Münchner Landtags- und Bundestagsabgeordnete beim Münchner Polizeipräsidenten Hubertus Andrä über die aktuelle Sicherheitslage in München informiert. Insbesondere die Herausforderungen durch die Flüchtlingssituation standen im Vordergrund. Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer dankte dabei der Münchner Polizei für geleistete hervorragende Arbeit, inbesondere auch in der Silvesternacht.
 
Auf der Internationalen Handwerksmesse München
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer besuchte am Samstag, den 27.02.2016 die Internationale Handwerksmesse München. Die Bilder zeigen ihn auf der linken Seite mit dem Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Fleischerverbandes Rainer Hechinger und Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz-Josef Pschierer sowie rechts beim Bäckerhandwerk mit Bäckermeister Heinrich Traublinger jun., Staatssekretär Pschierer und Bäckermeister Heinz Hoffmann. Singhammer betonte die Bedeutung des Handwerks für die deutsche Wirtschaft, insbesondere bei der Ausbildung junger Menschen.
 
Ausstellungseröffung Villa Massimo in Berlin
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer besuchte die Eröffnung der 10. Ausstellung der Akademie Villa Massimo im Berliner Martin Gropius Bau am 25. Februar 2016. Dort stellten die letztjährigen deutschen Stipendiaten aktuelle Werke aus. "Die künstlerische Vielfalt des Schaffens hat mich sehr beeindruckt, zumal ich im Frühjahr 2015 die Villa Massimo in Rom beuscht habe", so Singhammer. Die Bilder zeigen das Werk "Jammerthal" des Künstlers Michael Hirschbichler.
 
Wahlkreisgruppe aus München im Reichstag
 

 
Vom 24. bis 27.02.2016 ist eine Gruppe von Bürgerinnen und Bürgern aus dem Münchner Norden auf Einladung ihres Bundestagsabgeordneten Johannes Singhammer zu Gast in Berlin. Einer der Höhepunkte war ein Besuch einer Plenardebatte im Reichstag und eine anschließende Diskussion mit Johannes Singhammer. Neben einem Termin im Entwicklungshilfeministerium und in der Bayerischen Landesvertretung stand ein Besuch im Stasi-Untersuchungsgefängnis und vieles weitere auf dem Programm.
 
Lebenshilfe informiert
 
 
Der Bundesverband Lebenshilfe e.V. hat auf einem Parlamentarischen Abend am 23. Februar in Berlin über seine Arbeit informiert. Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer unterstützt diese wichtige Arbeit in Berlin und München aktiv.
 
Maximiliansgymnasium in Berlin
 
 
Auf Einaldung von Bundestagsabgeordneten Johannes Singhammer besuchte am 18. Februar 2016 eine Schulklasse des Schwabinger Maximiliansgymnasiums den Berliner Reichstag. Im Mittelpunkt der Diskussion mit Johannes Singhammer stand die Bewältigung der Flüchtlingssituation. 
 
Deutsch-französiches Treffen in Aachen
 
 
Am 12. Februar 2016 trafen sich die Präsidien des Deutschen Bundestages und der französischen Assemblee nationale zu ihrem regelmäßigen Meinungsaustausch. Das Treffen fand in Aachen statt. Die Flüchtlingskrise war das beherrschende Thema.
 
Die asymmetrische Zuwanderung löst kein Problem. Deutschland braucht eine demographische Offensive, um die Integration zu bewältigen.
 
Lesen die den ganzen Namensbeitrag von Johannes Singhammer in der FAZ vom 09.02.2016 unter Medien / Presseberichte.
 
Saudische Spenden für politisches Wohlverhalten Gabriels?
MdB Johannes Singhammer und MdB Dr. Hans-Peter Uhl kritisieren: Die Verknüpfung einer Spendenerlaubnis mit Aussagen des Vizekanzlers zeigt, wie weit die versprochene Neutralität der Spende mit der Realität übereinstimmt. Die Pressemitteilung ist unter Medien eingestellt. 
 
Neujahrskonzert der österreichischen Botschaft
 
 
Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer besuchte am 26. Januar 2016 das Neujahrskonzert in der Botschaft Österreichs, um die gute bayerisch-österreichische Nachbarschaft zu unterstreichen. Das Bild zeigt ihn mit dem ehem. österreichischen Bundeskanzler Schüssel und Frau Singhammer.  
 
Wettlauf um Sozialwohnungen verringern
 
Die neue Singhammer-Kolumne ist unter Medien/Singhammer-Kolumne eingestellt.
 
Bund stärkt Kunstmetropole München
 
Der Bund gibt 20 Mio. Euro für die Renovierung für das Haus der Kunst. Weitere Infos dazu unter Medien/Pressemitteilungen und Medien/Singhammer-Kolumne. 
 
Singhammer infomiert sich auf der "Grünen Woche"
 
 
Bei einem Messerundgang am 15. Januar 2016 hat sich Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer über aktuelle Entwicklungen in der Landwirtschaft und im Bereich Ernährung auf der "Grünen Woche" in Berlin infomiert. Dabei traf er auch mit dem marokkanischen Landwirtschaftsminister Aziz Akhannouch zu einem Gespräch zusammen. Johannes Singhammer sprach bei dieser Gelegenheit auch die Flüchtlingsproblematik an.
 
Kreuth-Beschlüsse
 
unter Berlin / Aktuelle Positionen CSU-Landesgruppe 
 
Heilig-Dreikönig-Treffen 2016
 
 
Bundestagspräsident Prof. Dr. Lammert betonte in seiner Rede im mit über 350 Personen überfüllten "Augustiner" die Notwendigkeit eines echten Integrationswillens von Flüchtlingen, die "nicht in die Bundesliga einwanderten, sondern ins Grundgesetz". Weiter unterstützte er nachdrücklich die Position von Johannes Singhammer in der Münchner Moschee-Spenden-Frage sowohl was die Transparenz des Spendernamens betrifft als auch dass eine Finanzierung durch einen Drittstaat mehr als problematisch sei. Singhammer hatte zuvor Vizekanzler Gabriel verteidigt, dessen kritische Äußerungen den Spendenfluss nach Zeitungsberichten verhindern würde. Präsident Lammert: "Wenn damit der Verzicht auf Menschenrechte verbunden ist, können wir nicht nur auf eine solche Spende verzichten, sondern dürfen sie auch nicht akzeptieren."
Singhammer hatte zuvor zur Türkei erklärt: "Dass der türkische Ministerpräsident finanzielle Zuwendungen für die Flüchtlingsproblematik erhält ist richtig. Ein Versprechen auf die EU-Mitgliedschaft ist aber nicht einhaltbar und eine völlige Visa-Freiheit höchst problematisch". Weitere Redner waren Staatsminister Dr. Spaenle, Landtagsabgeordneter Unterländer und Stadtrat Georg Schlagbauer.
Die Presseberichte finden Sie unter Medien/Presseberichte ebenso die Rede unter Medien/Reden.
 
 
 
 

Weitere Meldungen...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Singhammer TV


 

Social Networks

Besuchen Sie MdB Singhammer  in folgenden Social Networks:

MdB Singhammer in Xing   MdB Singhammer in Facebook

MdB Singhammer bei Google+

Copyright (c) 2016 Johannes Singhammer MdB
Home - Zur Person - Ziele - Medien - Mitmachen - München - Berlin - Termine - Impressum